sprache deutsch
sprache english
» shopping cart
0 article(s) - 0.00 EUR


Thursday, December 14, 2017
 welcome page

Denken handelt

Philosophie für Manager

"Wirtschaftsphilosophie"  · volume 6

225 pages ·  24.80 EUR (incl. VAT and Free shipping)
ISBN 978-3-7316-1284-1 (October 2017 )

 
lieferbar in stock
 
22 Philosophen und 2 Philosophinnen, die großen Einfluss auf die Geistesgeschichte der Moderne ausübten, werden auf Ideen, Gedanken und Erkenntnisse abgeklopft, die für Leben und Arbeit im Wirtschaftsmanagement inspirierende Impulse geben können. Sie erweitern den Horizont professioneller ökonomischer Rationalität. Worum es bei der Bewältigung von Führungsaufgaben geht und was dabei alles mitspielt, erscheint in vielfältiger Weise in neuem Licht. Manches mag man schon geahnt haben, anderes wird überraschen. Wie denken wir unser Denken? Das ist immer die philosophische Frage. Sich darauf einzulassen, macht kreativ und erweitert den Handlungsspielraum.


Horizonte, Kontexte und Perspektiven der Wirtschaft

Georg Simmel: Wie Geld die Zukunft prägt (von Birger P. Priddat)

Walter Benjamin: Ist Wirtschaft eine Religion? (Priddat)

Hannah Arendt: Das Arbeitstier und das aktive Leben (Priddat)

Giorgio Agamben: Wider den blinden Aktionismus (Nika Wiedinger)

Karl Marx: Manifest für die Muße (Priddat)

Judith Butler: Gefangen in Geschlechterrollen (Michael Hirsch)

Niklas Luhmann: Das Paradox der Knappheit (Barbara Hupfer & Wolfgang Fritscher)

Georges Bataille: Die Kunst der Verschwendung (Wolf Dieter Enkelmann)

John Rawls: Wie fair ist Gerechtigkeit? (Priddat)


Kunst und Drama der Führung

Immanuel Kant: Durch Freiheit und Wettbewerb zur Menschlichkeit (Tatjana Schönwälder-Kuntze)

Peter Sloterdijk: Zornige Helden (Wiedinger)

Henri Bergson: Das Lachen als Korrektiv (Ingeborg Szöllösi)

Albert Camus: Absurd, aber glücklich (Szöllösi)

Søren Kierkegaard: Vorzug der Verzweiflung (Szöllösi)

Arthur Schopenhauer: Die Produktivität des Pessimismus (Szöllösi)

Friedrich Nietzsche: Vom Willen zum Versprechen: Wirtschaft als Drama (Enkelmann)

Michel Foucault: Eigennutz und Fremdbestimmung (Wiedinger)

Charles Sanders Peirce: Pragmatismus und Innovativität (Gerhard Minnameier & Eberhard Schnebel)


Denken denken: Was ist rational, wie geht Vernunft?

Karl Popper: Keine Angst vor Fehlern (Konstantin Schimert)

G.W.F. Hegel: Das Dionysische und die ökonomische Vernunft (Enkelmann)

Novalis: Die Geister der Nacht (Enkelmann)

Jacques Derrida: Das Spiel mit dem Unmöglichen (Enkelmann)

Paul Feyerabend: Wenn Vernunft zu Tyrannei wird (Enkelmann)

Ludwig Wittgenstein: Das Ende der Philosophie? (Enkelmann)

Amazon ()

"Enkelmann und Kratz haben in 24 Beiträgen von ausgewiesenen Fachautoren Lebensbilder ausgewählter, meist deutscher (aber nicht nur...) Philosophen - von Hegel bis Sloterdijk - zusammengestellt und deren maßgebliche Statements zu Ökonomie und vor allem Management wiedergegeben. Obwohl die einzelnen philosophischen Kerngedanken stark verdichtet wurden, sind die Texte ohne einschlägige Vorbildung gut zu lesen. Kein verdrechselter Philosophen-Slang. Die jeweiligen Beiträge umfassen maximal 10 Seiten und sind deshalb als Lesehappen auch für unter chronischem Zeitdruck stehende, gestandene Manager bestens geeignet. In kurzen Absätzen werden die zentralen Zitate in Verbindung zu den wichtigsten Managementgedanken unserer Zeit bearbeitet, es wird aus dem Leben des betreffenden Philosophen berichtet, über seine Lehre, sein Menschenbild sowie über seinen Einfluss und seine Wirkungen.

Das ist nicht nur ein kompaktes Stück Zeit- und Kulturgeschichte, sondern regt auch zum eigenen tiefen Nachdenken über das eigene Tun und Unterlassen an. Meiner Erfahrung nach lassen sich solche Gedanken am effektivsten nach getaner Arbeit spät abends, kurz vor dem Einschlafen verinnerlichen. Gleiches gelingt aber auch recht gut bei einer entspannten Bahnfahrt oder auf einem kurzen Inlandsflug zum nächsten Termin. Für ein vertiefendes Weiterlesen bieten die Autoren entsprechende Lesevorschläge.

Dieses Buch liefert einen hervorragenden Ausschnitt philosophischen Gedankenguts. In einer Zeit von Corporate Governance, Compliance, Corporate Social Responsibility und Ethikcode hilft dieses Basiswissen jedem verantwortlichen Manager, der über sein Tagesgeschäft und die Zahlen seines Controlling hinausgehen möchte. Ohnehin sei jedem gewissenhaften Manager zudem generell das Lesen aktueller philosophischer, soziologischer und psychologischer Bücher und Aufsätze anempfohlen, da diese Fachdisziplinen in aller Regel tiefer schürfen als die betriebswirtschaftliche und manageriale Literatur und dieser meist thematisch auch noch gut 10 (oder mehr) Jahre voraus ist, was dem strategisch ausgerichteten und deswegen nach vorne denkenden Manager höchst wertvolle Impulse für sein eigenes zukünftiges Business in einem komplexen und unsicheren Umfeld geben kann. - Mein Fazit: Das Bändchen von Enkelmann/Kratz ist für den rundum gebildeten Manager sehr empfehlenswert. Kaufen und lesen; die kleine Mühe lohnt sich!


the author
Dr. Wolf Dieter Enkelmann
Wolf Dieter Enkelmann Direktor für Forschung und Entwicklung, Institut für Wirtschaftsgestaltung, München. [more titles]
known reviews by the publisher
  • "sehr empfehlenswert" ...
    Amazon more...
that may interest you, too