sprache deutsch
sprache english
» shopping cart
0 article(s) - 0.00 EUR


Thursday, November 23, 2017
 welcome page » enterprise  » management & theorie of the firm 

Transformative Wirtschaftswissenschaft im Kontext nachhaltiger Entwicklung

625 pages ·  48.00 EUR (incl. VAT and Free shipping)
ISBN 978-3-7316-1286-5 (October 2017 )

Hardcover, 35 farbige Abbildungen

 
lieferbar in stock
 
Von Beginn an haben die modernen Wirtschaftswissenschaften gesellschaftliche Prozesse nicht nur beobachtet und beschrieben, sondern diese auch selbst katalysiert und beeinflusst. Damit haben sie einer Entwicklung den Weg gebahnt, die neben unbestrittenen Erfolgen zu ökologischen Zerstörungen, sozialen Verwerfungen und immer wiederkehrenden ökonomischen Krisen geführt hat. Mehr denn je braucht es eine transformative Wirtschaftswissenschaft, die insbesondere die Bedingungen und Möglichkeiten einer nachhaltigen Entwicklung von Wirtschaft und Gesellschaft analysiert und verbessern hilft.

Erster Teil: DAS MANIFEST UND DIE 8. SPIEKEROOGER KLIMAGESPRÄCHE

Uwe Schneidewind, Reinhard Pfriem et al.: Transformative Wirtschaftswissenschaft im Kontext nachhaltiger Entwicklung: Für einen neuen Vertrag zwischen Wirtschaftswissenschaft und Gesellschaft

Thesen der Teilnehmer/innen

Die 8. Spiekerooger Klimagespräche: Transformative Ökonomik - Anforderungen an zukunftsfähige Wirtschaftswissenschaften

Themengruppe 1: Transformative Wirtschaftswissenschaft als kritische Wissenschaft

Themengruppe 2: Transformative Wirtschaftswissenschaft als Möglichkeitswissenschaft

Themengruppe 3: Theoretische Ansätze und Strömungen in Richtung transformativer Wirtschaftswissenschaft

Themengruppe 4: Institutionalisierung transformativer Wirtschaftswissenschaft

Themengruppe 5: Vernetzung transformativer Wirtschaftswissenschaft

Themengruppe 6: Öffentliche Verbreitung und Verankerung transformativer Wirtschaftswissenschaft

Zweiter Teil: KRITIK DER STANDARDÖKONOMIK

Katrin Hirte: Zur Performativität in den Wirtschaftswissenschaften: Kernaussagen, Anwendungspotenziale und Grenzen eines Konzepts

Frank Beckenbach: Die (Re-)Produktion der modernen Standardökonomik als Problem für eine transformative Umorientierung

Dritter Teil: TRANSFORMATIVE WIRTSCHAFTSWISSENSCHAFT ALS KRITISCHE WISSENSCHAFT

Lars Hochmann: Abschied vom Restaurativen: Transformative Wirtschaftswissenschaften als kritische Wissenschaften

Reinhard Pfriem: Lebensklugheit auf den Weg bringen: Ökonomik als Möglichkeitswissenschaft

Ulrich Petschow: Alternative Ökonomien

Johannes Blome-Drees und Burghard Flieger: Impulsgeber für eine transformative Wirtschaftswissenschaft: Grundsätzliche Überlegungen zu einer Betriebswirtschaftslehre der Genossenschaften

Vierter Teil:NORMATIVE IMPLIKATIONEN UND DIE POSTWACHSTUMSPERSPEKTIVE

Sebastian Thieme: Die Frage der Normativität einer transformativen Wirtschaftswissenschaft

Niko Paech: Anmerkungen zur Wertfreiheit der tradierten Ökonomik: Ein wachstumskritischer Zwischenruf

Irmi Seidl und Angelika Zahrnt: Das transformative Potenzial des ökonomischen Postwachstumsdiskurses für die Wirtschaftswissenschaften

Fünfter Teil: MÖGLICHE PRAKTISCHE FOLGEN

Georg Müller-Christ: Wirtschaftswissenschaftliche Transformation als Bildungsaufgabe: Nachhaltigkeits-Narrative neu erzählen können

Hans J. Heinecke: Einsicht reicht nicht: Warum gute Ideen noch lange keine Transformation bewirken

Irene Antoni-Komar, Marius Rommel und Corinna Vosse: Involviert-Sein: Oder wie transformative Wirtschaftswissenschaft die Praxis des Forschens verändert

Lutz Becker: Transformation, Kultur und das Digitale: Transformative Wissenschaft als Grenzgang

Sechster Teil: ANSÄTZE UND PERSPEKTIVEN DER INSTITUTIONALISIERUNG

Uwe Schneidewind: Wie kommt das Transformative in das akademische System? Transformative Wirtschaftswissenschaft als institutionelles Reformprogramm

Silja Graupe und Harald Schwaetzer: Bildungsorte transformativ-reflexiver Ökonomie

Elsa Egerer, Helge Peukert, Jonas Keppeler und Gustav Bergmann: Das Siegener Modell eines pluralen Masterstudiengangs

Jonathan Barth und Florian Rommel: Auf dem Weg zu einer transformativen Wirtschaftswissenschaft: Kommunikations- und Institutionalisierungsstrategien für ein neues Wissenschaftsverständnis

Siebter Teil: ZUM AUSKLANG

Marco Lehmann-Waffenschmidt: Braucht es eine Transformation der wirtschaftswissenschaftlichen Lehre und wenn ja, wohin? Eine Ortsbestimmung anhand eines Reload der beiden Schülerszenen in Goethes Faust-Drama


the authors
Prof. Dr. Reinhard Pfriem
Reinhard Pfriem ist Inhaber des Lehrstuhls für Allgemeine Betriebswirtschaftslehre, Unternehmensführung und Betriebliche Unternehmenspolitik an der Carl von Ossietzky Universität Oldenburg. [more titles]
Prof. Dr. Uwe Schneidewind
Uwe Schneidewind seit 2010 Präsident des Wuppertal Instituts für Klima, Umwelt, Energie. Von 1998 bis 2010 Professor für Betriebswirtschaftslehre an der Carl von Ossietzky Universität Oldenburg, von 2004 bis 2008 Präsident der Universität. [more titles]
Prof. Silja Graupe
Silja Graupe Professorin für Ökonomie und Philosophie, Leiterin des Instituts für Ökonomie und Vizepräsidentin an der Cusanus Hochschule in Bernkastel-Kues [more titles]
Thomas Korbun
Thomas Korbun Dipl. Biologe, seit 1999 wissenschaftlicher Geschäftsführer des Instituts für ökologische Wirtschaftsforschung (IÖW), seit 2012 Sprecher des „Ecological Research Network“ (Ecornet)
Jonathan Barth
Jonathan Barth M.Sc., ist studierter Ingenieur und Modellierer, Mitgründer und Vorstand des Zoe – Instituts für zukunftsfähige Ökonomien sowie Mitglied im Netzwerk Plurale Ökonomik. e.V. und dem Think Tank 30 des Club of Rome Deutschland.
that may interest you, too