sprache Deutsch
sprache English
» Wish list
0 article(s)
» shopping cart
0 article(s) - 0.00 EUR


 welcome page » Enterprise  » Management & theorie of the firm 

Unternehmensverantwortung in Liefer- und Wertschöpfungsketten

Eine relationale Perspektive

359 pages ·  48.00 EUR (incl. VAT and Free shipping)
ISBN 978-3-7316-1493-7 (16. Dezember 2021 )

 

Im Jahr 2021 hat die Deutsche Bundesregierung die Einführung eines Lieferkettengesetzes beschlossen, welches Unternehmen zur Einhaltung menschenrechtlicher Sorgfaltspflichten in Liefer- und Wertschöpfungsketten verpflichtet. Allerdings bestehen hinsichtlich der effektiven Umsetzung von Unternehmensverantwortung in Liefer- und Wertschöpfungsketten auf der Ebene der intra- und interorganisationalen Vertragsbeziehungen nach wie vor große Unsicherheiten, sowohl in der Praxis als auch in der theoretischen Fundierung. Überraschend wenig ist darüber bekannt, wie nationale Gesetzgebungen und internationale Soft-Law-Standards in den komplexen Netzwerkstrukturen mit unterschiedlichen Jurisdiktionen faktisch Wirksamkeit entfalten können. Gerade die öffentliche Diskussion fokussiert das Spannungsfeld zwischen freiwilligen und verbindlichen Regulierungsansätzen, lässt jedoch organisationale Effektivitätsbestimmungen außer Acht.

Ausgehend von dieser relevanten Forschungslücke analysiert die Autorin relationale Governance in intra- und interorganisationalen Vertragsbeziehungen als bedeutende Determinante der Effektivität von CSR- und Compliance-Maßnahmen. Im Vordergrund stehen dabei die Qualität von organisationalen Beziehungen zwischen Vertragspartnern und ihre relationalen Faktoren wie Kontinuität, Vertrauen, gemeinsam geteilte Normen und Reziprozität. Die organisations- und governanceökonomische Rekonstruktion im Einklang mit dem gegenwärtigen empirischen Wissensstand stellt einen bedeutenden Mehrwert für die Weiterentwicklung des Verantwortungs- und Sorgfaltspflichtenbegriffs in relationalen und netzwerkbasierten Liefer- und Wertschöpfungsketten dar.

Die interdisziplinär angelegte Untersuchung zum Geltungsbereich und zur Umsetzung von CSR ist in den etablierten Feldern der Wirtschaftswissenschaften, dem Strategischen Management und den politikwissenschaftlichen Arbeiten der Internationalen Beziehungen zu verorten. Das Buch leistet einen Beitrag sowohl für die strategische Führung von Unternehmen als auch für die Gestaltung politischer Prozesse.


the author
Dr. Isabel Jandeisek
Isabel Jandeisek ist Referentin für Forschungspolitik beim Ministerium für Wissenschaft, Forschung und Kunst des Landes Baden-Württemberg sowie im Strategiedialog Automobilwirtschaft der Landesregierung tätig. Zudem ist sie Visiting Researcher am Leadership Excellence Institute der Zeppelin Universität. Zuvor promovierte sie als wissenschaftliche Mitarbeiterin bei Prof. Dr. Josef Wieland zu Unternehmensverantwortung in Liefer- und Wertschöpfungsketten. [more titles]
that may interest you, too