sprache deutsch
sprache english
» Wish list
0 article(s)
» shopping cart
0 article(s) - 0.00 EUR


 welcome page » economy  » markets, institutions & consumption  » institutions, standards & law 
Institutionen & Netzwerke
download size:
approx. 110 kb

Institutionen & Netzwerke

Bedeutung und Formen der Kontextabhängigkeit von kollektivem Verhalten

19 pages · 4.53 EUR
(22. April 2014)

 
I agree with the terms and conditions, especially point 10 (only private use, no transmission to third party) and accept that my order cannot be revoked.
 
 

Aus der Einleitung:

Ob wir uns auf freien Märkten, in hierarchisch gegliederten Organisationen oder in Netzwerken aus persönlichen Beziehungen bewegen, stets wird unser Verhalten von Regeln bestimmt, die in dem Moment zu gelten beginnen, in dem sich der Einzelne in der Erwartung des Verhaltens anderer in einer bestimmten Weise verhält. In diesem Sinne sind Institutionen als Regeln für kohärentes Verhalten anzusehen, die nur in einem Kollektivzusammenhang vorkommen. Der Einzelne bindet sich an eine Regel und signalisiert dadurch anderen, dass sie sich ebenfalls an diese Regel binden können. Da sich alle entsprechend verhalten, verstärkt sich die Institution wechselseitig, solange genügend Akteure sich gemäß der Institution verhalten und für den Einzelnen zu erwarten ist, dass ein Regelverstoß eine Sanktion durch die anderen nach sich ziehen wird. Der kollektive Zusammenhang und das kooperative Moment von Institutionen lenkt den Fokus auf eine Organisationsform, die in vielerlei Hinsicht dieselben Interaktionsmuster und Steuerungsinstrumente zu verwenden scheint: das Netzwerk. Im Rahmen dieser Arbeit soll der Zusammenhang von Institutionen und Netzwerken unter folgenden Schwerpunkten genauer untersucht werden: 1. inwieweit Institutionen für die Entstehung und das Funktionieren von Netzwerken erforderlich sind, 2. inwieweit Institutionen selbst der Struktur von Netzwerken gleichen und menschliches Verhalten in Netwerken auf Institutionen zurückführbar ist, sowie 3. wie sich durch aktives Handeln in Netzwerken neue Institutionen ausbilden oder bestehende Institutionen verändert werden können.


quotable essay from ...
Institutionen, Regeln, Ordnungen
Birger P. Priddat (Hg.):
Institutionen, Regeln, Ordnungen
the author
Steffen Höllinger

geb. 1985, hat Corporate Management & Economics an der Zeppelin Universität Friedrichshafen studiert. Er lebt und arbeitet als Internet-Unternehmer und Investor in Berlin.