sprache deutsch
sprache english
» Wish list
0 article(s)
» shopping cart
0 article(s) - 0.00 EUR


Sunday, July 21, 2019
 welcome page » environment  » sustainability & intergenerational justice 

Wirtschaft – Gesellschaft – Natur

Ansätze zu einem zukunftsfähigen Wirtschaften

Festschrift für Prof. Dr. Eberhard K. Seifert

668 pages ·  59.80 EUR (incl. VAT and Free shipping)
ISBN 978-3-89518-841-1 (July 2011 )

Hardcover

 
lieferbar in stock

 
 
"Wirtschaft - Gesellschaft - Natur" bezeichnen einen sich ausweitenden Themenhorizont in der historischen Entwicklung der Wirtschaftswissenschaften. Während bereits die sozial-ökonomische Erweiterung rein wirtschaftlicher Rationalität v.a. im deutschsprachigen Raum programmatisch mit der Zusammenschau von "Wirtschaft & Gesellschaft" (Max Weber) charakterisiert wurde, fehlte auch dieser Erweiterung doch ein Natur-Bezug. Erst in den limits-to-growth geprägten letzten Jahrzehnten ist die Einsicht gewachsen, dass eine solche Vernachlässigung oder Naturvergessenheit der Ökonomie (Seifert) nicht lebens- und damit nicht zukunftsfähig sein kann.

Die Zersplitterung der Wirtschaftswissenschaften ist für systemische Probleme transdisziplinären Ausmaßes von nachteiliger Bedeutung. Der Nachhaltigkeitsgedanke, der zunehmend auch in den Wirtschaftswissenschaften Bedeutung erlangt, bietet gute Möglichkeiten, selbstverständlich gewordene Fach-Prämissen und Ausgrenzungen von Faktoren zu hinterfragen. Diese Festschrift versammelt dazu aus unterschiedlichen Disziplinen, Blickwinkeln und Intentionen einige Ansätze sowie Überlegungen von Wegbegleitern und Mitstreitern des Jubilars.

Die interessantesten Fragestellungen sind meist komplex und vielschichtig. Dadurch lassen sie sich nicht allein einer Disziplin unterordnen. Dies hat auch Eberhard K. Seifert so gesehen, deswegen bietet diese Festschrift eine große Breite an Themen und Disziplinen, die doch letztlich hinsichtlich gemeinsamer Orientierungen bezüglich zukunftsfähigen Wirtschaftens zusammenhängen. Insofern werden sowohl grundsätzliche philosophische und theoriegeschichtliche Aspekte der Wirtschaftswissenschaften zu Zeit und Geld, als auch aktuelle ökologische Modelle, Berechnungen, betriebswirtschaftliches Controlling und Unternehmensführung sowie Normung und Standardisierung vorgestellt und kritisch diskutiert. Die Beiträge widmen sich somit insgesamt einem neuen zukunftsfähigen Verständnis von Wirtschaften und Wert schaffen in Theorie und Praxis. Damit wird auch eine Erweiterung zu einer heute erforderlichen sozio-ökologischen Ökonomie reflektiert und entwickelt. Diese Festschrift bietet hierfür insgesamt breite Betrachtungen und Anstöße.

Djordje Pinter, Uwe Schubert
Vorwort

Eberhard Seidel
Laudatio

Djordje Pinter
Einführung


Teil 1 – Grußworte

Wouter van Dieren
10 Jahre im Wuppertal Institut – Aktivismus und Wissenschaft

Martin Oldeland
Grußwort des B.A.U.M. Vorstands

Matthias Friebel und Bettina Heimer
Grußwort des VNU-Vorstands

Helmut Röscheisen
Eberhard Seifert – der unermüdliche Kämpfer für eine umweltfreundlichere Normung

Reinhard Löbbert
Grußadresse für die Deutsche Gesellschaft für Warenkunde und Technologie (DGWT)


Teil 2 – Grundlagentheoretische Überlegungen

Markus Wörner
Die Zeit des Politischen in der Rhetorik des Aristoteles

Hans Christoph Binswanger
Drei Ansätze zum Nachdenken über Zeit und Geld

Aikaterini Lefka
Kosmos according to the Timaeus: a Model for Humans

Erhard Oeser
Evolution als universales Forschungsprogramm

Franz Wuketits
Wirtschaften mit Darwin – Evolution und Ökonomie

Kurt Dopfer
Homo Sapiens Oeconomicus


Teil 3 – Ökonomische Theorie

Gary Roth
Eberhard Seifert and Paul Mattick

Jürgen Backhaus
Die Begründung einer Schule

Marco Lehmann-Waffenschmidt
The Role of Happiness and Money in Goethe's "Faust”

Erich Hödl
Socio-ecological Market Economy in Europe – Interrelations between Resource, Labour and Capital Productivity

Ralf Isenmann
Natur als Vorbild – von der Idee zum Managementkonzept


Teil 4 – Das Spannungsfeld von Wirtschaft-Gesellschaft-Natur

Bernd Lötsch
Eberhard Seifert – Grenzgänger und Brückenbauer

Richard Kiridus-Göller
Bioware – Programmatik zur lebensfähigen Ökonomie

Georges Enderle
Auf dem Weg zu einem interdependenten Verständnis von Ökonomie, Ökologie und Ethik

Georg Winter
Aufbruch zur Wiedervereinigung zwischen technischer Zivilisation und Natur

Joachim Ganse
Kapitalismus – Kommunismus – Sustainabilismus?

Zoltan Pinter
Natürliche Ressourcen als Konfliktpotential in der Außenpolitik


Teil 5 – Wege zur Nachhaltigkeit sozio-ökologischer Systeme

Eberhard Seidel
Die Triade der Nachhaltigkeit im Lichte von Organisationen

Thomas Göllinger
Sustainability, Innovation und Evolution – Systemische und evolutorische Aspekte des Nachhaltigkeitsdiskurses

Heike Köckler
Der Micro-Macro-Link am Beispiel von Indikatoren umweltbezogener Gerechtigkeit

Carsten Stahmer
Das Gendermodell der Halbtagsgesellschaft

Volker Teichert
Arbeiten zwischen formeller und informeller Ökonomie – Zur (Un-)Vereinbarkeit von Arbeits- und Lebenswelt

Hans-Ulrich Zabel
Nachhaltigkeitserfordernis Kreislaufwirtschaft und die Technologiewahl als ein Umsetzungsbeitrag

Axel Sonntag, Uwe Schubert
Choosing between Technological Options in Climate Policy: Pitfalls in Assessing their Efficiency


Teil 6 – Zukunftsfähige Unternehmensführung im Spannungsfeld von Wirtschaft – Gesellschaft – Natur

Stefan Schaltegger
Framework, Drivers and Information Needs for Creating Business Cases for Sustainability

Reinhard Paulesich
Verständnisse von Unternehmensnachhaltigkeit und Versuche einer Operationalisierung über den Arbeitsbegriff

Werner Wild
Akzeptanz und Wirksamkeit von Umweltmanagementsystemen in Unternehmen

Peter Letmathe, Thomas Urigshardt
Implikationen der Zieltypenzuordnung von Wäldern für das forstliche Controlling und die strategische Planung

Jochen Luhmann
Shell's Öl-Reserven in den Händen von "Value Creation Teams" – Produktionsmechanismen eines absehbaren Desasters

Djordje Pinter
Wertorientierte Unternehmensführung – Anwendbarkeit und Nachhaltigkeit in komplexen Systemen

Beat Bürgenmeier
Promoting Sustainable Competitiveness: What Norms, what Standards?


Teil 7 – Bedeutungswandel von Normen und Standards in Wirtschaft und Gesellschaft

Ernst Ulrich von Weizsäcker
Normen und Anreize

Klaus Radunsky
Eberhard K. Seifert – ein kommunikativer Brückenbauer

Ira Feldman
ISO Standards, Environmental Management Systems and Ecosystem Services

Kai Jakobs
Governing Future ICT Standardisation

Franz Fiala
Wem gehört die Normung? Normung im Spannungsfeld von Industrie und Gesellschaft


Anhang: Schriftenverzeichnis von Eberhard K. Seifert

Umweltjournal.de ()

Köln, 10.08.2011: Die interessantesten Fragestellungen sind meist komplex und vielschichtig. Dadurch lassen sie sich nicht allein einer Disziplin unterordnen. Dies hat auch Eberhard K. Seifert so gesehen. Eine Eberhard K. Seifert gewidmete und jetzt erschienene Festschrift bietet eine große Breite an Themen und Disziplinen, die letztlich hinsichtlich gemeinsamer Orientierungen bezüglich zukunftsfähigen Wirtschaftens zusammenhängen...

Lesen Sie diese Rezension auf der Seite von Umweltjournal.de



the editors
Prof. Dr. em. Uwe Schubert
Uwe Schubert Wirtschaftsuniversität Wien, Research Institute for Managing Sustainability [more titles]
can. Dr. Djordje Pinter
Djordje Pinter Wirtschafstuniversität Wien [more titles]
known reviews by the publisher
  • Ansätze zu einem zukunftsfähigen Wirtschaften
    Umweltjournal.de more...
that may interest you, too
essays as pdf downloads